VITA

Kerstin Nethövel ist 1971 in Essen geboren, wo sie auch lebt und arbeitet. Ging nach dem Abitur als Au-pair nach Frankreich. Studium der Fächer Französisch und Deutsch in Paris, Bochum und Brüssel. Übte nach dem Staatsexamen verschiedene Tätigkeiten aus, u.a.:
Ausstellungsorganisation im Museum Ostwall,
Herausgeberin eines Musikkalenders in der edition ebersbach,
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen,
Übersetzungs- und Dolmetscheragentur.
Arbeitet heute in der Jugendhilfe.

Begann 2007 Kurzgeschichten und Erzählungen zu schreiben. Veröffentlicht seit 2017 in Literaturzeitschriften und Anthologien. Preise und Auszeichnungen.

Mitglied im BVjA e.V.

Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.

Mitglied in der GEDOK

Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.

Und nicht vergessen werden soll

… der Unbekannte, der in seinem Ganzkörperanzug und auf allen Vieren vor Schulhöfen herumkriecht und einen Futternapf bei sich hat.

aus: SPRACHLOS

… die Kaugummi kauende Chinesin, die in einem Kuhstall im Waldecker Land einen Bücherflohmarkt betreibt, den nie jemand besucht.

aus: BLAUE STUNDE

… der Barmann, der Tricks mit brennenden Zigaretten vorführte und Löcher in meinen Schal brannte.

aus: MAKE UP ARTIST

… das Kamel, das am Himmel ein Flugzeug hinter sich herzieht und seinen Körper in zwei Teile zerreißt.

aus: ZUM ANKREUZEN